SITEMAP    ¦    KONTAKT    ¦    ANREISE    ¦    INTERN    ¦    LINKS    ¦    IMPRESSUM
Auer Installations GmbH Fulpmes, Installateur Stubaital Fulpmes

Kalifornische Forscher kommen aufgrund einer neuen Metalllegierung zu dem Schluss, dass sich der Wirkungsgrad von Solarzellen mehr als verdreifachen ließe. Gängige Solarzellen aus Silizium setzen etwa 15 Prozent des auf sie auftreffenden Sonnenlichts in elektrische Energie um. Eine neue Metalllegierung aus Zink, Mangan, Tellur und einem Anteil Sauerstoff könnte den Wirkungsgrad auf über 50 Prozent steigern, behaupten die Forscher.

Das Prinzip der Solarzellen beruht auf dem fotoelektrischen Effekt, für dessen Erklärung Albert Einstein 1921 den Physik-Nobelpreis erhielt. Trifft ein Lichtteilchen (Photon) auf ein Elektron, so kann seine Energie vollständig auf das Elektron übertragen werden. Elektrischer Strom kann aber nur fließen, wenn die Elektronen freie Plätze finden, wo sie sich hinbewegen können. Daher bedarf es einer Metalllegierung, in der sich die Elektronen zwischen verschiedenen Energiebändern hin und her bewegen können. Auf diese Weise ließen sich, so die Forscher, Photonen aus gleich drei Energiebereichen des Lichtspektrums in Energie umwandeln. Realisierbar wird diese Technologie, wenn überhaupt, erst in ca. 10 bis 15 Jahren!

InstallateurStubaital Fulpmes - Auer Installations GmbH
Auer Haustechnik & Wellness GmbH - Industriezone A16 - A-6166 Fulpmes - Tel. +43 (0)5225/62310 oder 62730 E-mail: info@auer-fulpmes.at